Coaching Bausteine

 
 
ZIEL
  • Ausbildung von Hundetrainern, die es verstehen, Fachwissen und Fingerspitzengefühl zueinander zu bringen und eine hohe praktische Handlungskompetenz haben
  • Ausbildung von künftigen Mitarbeitern und Kooperationspartnern
EIN PAAR EINLEITENDE WORTE
 
Es gibt viele Hundetrainer- Ausbildungen und auch viele gute. Was uns abhebt ist der hohe Fokus auf der praktischen Arbeit. 
Richtig bei uns bist du, wenn du entweder schon gute theoretische Kenntnisse hast oder bereit bist, neben dem Training bei uns, Literaturempfehlungen zu folgen bzw. das ein oder andere zu lesen.
Wenn du eine sehr theoretische Ausbildung erwartest, in der du alles in Skripten nachlesen kannst, dann würde ich dir gerne etwas anderes ans Herz legen 
 
Wohlfühlen bei uns wirst Du dich, wenn du praktisch veranlagt bist oder die bisher gewonnen Kenntnisse umsetzen möchtest und dabei Unterstützung brauchst. Unsere Coachees können sehr viel mit fremden Hunden arbeiten, lernen, genau im Timing, in der Körpersprache und in der Ausführung zu sein. Sie bekommen viele Hinweise zu häufigen Kundenfragen, Gruppenführung und können sich nach einer Weile auch unter Aufsicht aktiv beteiligen. 
Alles wird sehr individuell gehalten und aus unserer Sicht geht es gar nicht anders: Eigentlich wäre Hundetrainer ein sehr ausführliches Studium, das Vollzeit mehrere Jahre füllen würde: Man muss mit Hunden umgehen können, auch mit Problemsitutationen, man braucht ein paar grundlegende medizinische Kenntnisse, man muss mit Menschen umgehen können, Gruppen führen können, ein paar Grundlagen in der Buchhaltung und Organisation beherrschen. 
Nun ist es ja so, dass jeder Mensch (jeder Coachee) schon bestimmte Grundlagen mitbringt, die er nicht mehr lernen muss. Dadurch können wir die Ausbildung dann auch ohne 3 jähriges Vollzeit- Studium durchführen: Wir schauen bei jedem: Was kann er schon, was muss er noch lernen und konzentrieren uns darauf.

Unsere Bausteine sind:

  • Die Stundenbegleitung
  • Die interaktiven Lernaufgaben und weitere Theorie-Angebote
  • Hundetrainer-Coaching (unser Herzstück)
  • AUSTAUSCH!

  
Begleitung zu den Trainingsstunden bei Hundetraining Franken:

  • Du erhältst Zugriff auf den Kalender mit allen relevanten Gruppen- Einzel und sonstigen Terminen
  • Du kannst  dort Dich dort selbständig ein- und austragen und somit selbst bestimmen, welche Stunden Du wann begleiten möchtest
  • Die Anzahl der Trainingsstunden variiert nach Saison, Auslastung, Teamstärke. Aktuell liegen wir bei ca. 50 Trainingsstunden in der Woche. Das Angebot ist sehr umfassend und abwechslungsreich
  • Fortgeschrittene können nach Absprache auch aktiv in die Stunden integriert werden uns somit das unterrichten üben. Hierbei sind verschiedene Abstufungen möglich. Wann wir welchen Schritt stehen, stimmen wir immer gemeinsam ab.
    • Nur zusehen, Fragen im Nachgang klären (gemeinsamer Austausch und Austausch mit einem erfahrenen Hundetrainer)
    • Zusehen, mit einem Coach, der die Inhalte und das Gesagte nochmals erklärt
    • Unsere Kunden bei der Umsetzung einer Übung unterstützen
    • Eine Übung selbst erklären
    • Teile einer Stunde selbständig anleiten
    • Eine ganze Stunde selbst anleiten
  • Ziel dieser Herangehensweise ist es, dass Du Dich niemals alleine fühlen musst. Es ist immer jemand da, der Feedback geben und bei Bedarf auch eingreifen kann. Außerdem ist die Stundenbegleitungen fein auf unsere anderen Bausteine abgestimmt, so dass Du eine entsprechende Vorbereitung erhältst.
 
Coaching Einheiten
Die Coaching Einheiten bilden das Herzstück unserer Ausbildung. 
Doch was bedeutet Coaching? Hier werden unsere Schüler von einem erfahrenen Trainer unterrichtet. Wir arbeiten in unserer Gruppe ganz individuell und sehr intensiv an den relevanten Themen und arbeiten uns dabei Stück für Stück vor. 
  • Wir besprechen die Übungen, die die Coachees im Laufe der Woche beobachten hier ganz genau
    Wenn wir als Hundetrainer unsere Kunden anleiten spielen hierbei immer eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle. Wir müssen abwägen, aus welcher Motivation heraus der Hund handelt und wie wir das erwünschte Verhalten effektiv erreichen können. Gleichzeitig haben wir es aber auch mit einem oder mehreren Menschen zu tun, die ebenfalls Bedürfnisse oder vielleicht auch Einschränkungen haben. Im Gruppentraining steht praktisches Arbeiten an erster Stelle und für Anfänger sind andere Wege sinnvoll als für Fortgeschrittene. 
    Daher nehmen wir uns im Coaching die Zeit, genau diese Dinge ausführlich zu besprechen.
    • Wir beschreiben das Ziel der Übung (was genau sollen Hund und Halter lernen)
    • Wir benennen die zu Grunde liegenden Lernmechanismen
    • Wir erarbeiten verschiedene Wege zur Lösung in Theorie und Praxis
    • Wir besprechen häufige Fragen / Einwände und Probleme im Training mit Hund und Halter
  • Wir üben mit unterschiedlichen Hunden
    • Hundetrainer benötigen eine hohe praktische Handlungskompetenz
    • Auch wenn wir überwiegend damit arbeiten, Menschen anzuleiten ist es wichtig, dass wir gelernt haben, unterschiedliche Hundetypen zu führen, zu trainieren und zu halten. Ein und die selbe Übung kann je nach Hund unterschiedlich ausfallen und es ist uns sehr wichtig, dass diese Unterschiede nicht nur theoretisch verstanden sondern auch praktisch erlebt werden
  • Wir festigen in dem wir uns gegenseitig Anleiten
    • Sobald die Grundlagen verstanden sind beginnen wir sehr früh, uns gegenseitig anzuleiten
    • Viele stellen hier fest, dass es gar nicht so einfach ist wie gedacht 🙂
    • Das macht aber nichts, denn Erfahrung macht den Meister
  • Wir laden hin und wieder Kunden zu uns ein
    • Wenn sich unsere Schüler wohl fühlen und bereit fühlen, können wir „echte“ Kunden einladen und hier ein Training ermögllichen
    • Vorteil: Kein Leistungsdruck, ehrliche Rückmeldung und somit hohe Chancen zur Verbesserung
Theorie

Auch wenn die Ausbildung sehr praxisorientiert ist, kommen auch wir nicht ganz ohne Theorie aus. Es ist wichtig, dass Hundetrainer nicht nur tun „was man immer schon so gemacht hat“, sondern, dass sie wissen, was genau sie warum tun und welche Folgen dies sehr wahrscheinlich haben wird. Neben einer gewissen Bereitschaft, eigenständig zu lesen, bieten wir auch hier noch einige zusätzliche Informellen an

  • Zugriff auf alle vorhandenen Übungsdokumentationen (Hier handelt es sich um Beschreibungen der unserer Übungen: Sie beinhaltet nicht nur den optimalen Ablauf sondern auch Hinweise zu Abwandlungen / häufigen Kundenanfragen / Problemen usw.)
  • Alle festen Kurse sind komplett dokumentiert und können ebenfalls nachgelesen werden
  • Interaktive Lernaufgaben: Hier handelt es sich um videobasierende Aufgaben, die bequem von zu Hause gelöst werden können. Hier sind Videanalysen möglich, das erstellen von Trainingsplänen und mehr. Der Schüler erhält ein individuelles Feedback sowie einen Allgemeinen Lösungstext zurück
  • Text- Aufgaben: Die Text- Aufgaben sind dafür gedacht, das Gehirn in „Schwung“ zu halten 🙂 Es handelt sich dabei um kleinere Aufgaben, die helfen sollen, Wissen zu aktivieren und aktiv werden zu lassen. Auch hier erhält der Schüler sowohl ein individuelles als auch ein allgemeines Feedback zurück
 
Austausch
 
TEAM wird bei uns sehr groß geschrieben. Wir arbeiten zusammen, weil wir uns mögen und es liegt uns am Herzen uns gegenseitig zu unterstützen. 
Wir freuen uns jeweils auch sehr über unsere „Coachees“, über etwas frischen Wind. Außerdem werden so unsere Gehirnzellen geübt 🙂 Wir sind gezwungen, uns jeweils mit den aktuellsten Erkenntnissen der Wissenschaft auseinander zu setzen und dürfen das auf hohem Niveau weitergeben.
Daher ist es uns wichtig dass wir uns erst kennenlernen. Wir werden dann viel Spaß miteinander haben, wenn die Chemie stimmt und wir wichtige Fragen im Vorfeld klären können.
 
Wir bilden für alle die wollen eine Austauschgruppe der Azubis. Von unserer bisherigen Coachees  wird das sehr intensiv genutzt.
Außerdem werdet ihr einen Ansprechpartner haben, dem ihr so viele Fragen wie sie euch unter den Nägeln brennen stellen könnt. Wir freuen uns über engagierte Schüler