Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

gültig ab 01.11.2021

Leistungsangebot

Das Leistungsangebot von Hundetraining Franken umfasst Einzelstunden, Gruppenkurse, Gruppenkurse im monatlichen Abo, Spezialkurse und Sonderveranstaltungen sowie Seminare und Workshops. Das Angebot umfasst praktische und theoretische Unterweisungen bezüglich aller Fragen, welche Erziehung, Ausbildung und Therapie von Hunden betreffen.

Anmeldung

Mit seiner Anmeldung bei Hundetraining Franken erklärt der Kunde die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Eine Anmeldung ist stets verbindlich.

Vergütung/Zahlung

Durch die Anmeldung verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung der anfallenden Kosten und Gebühren per Banküberweisung oder Paypal. Die Vergütung der Dienstleistungen richtet sich nach der aktuellen Preisübersicht. Sollten die Kurse oder Beratungsleistungen nicht auf dem von Hundetraining Franken zugehörigen Trainingsort stattfinden, hat Hundetraining Franken einen Anspruch auf Erstattung der notwendigen Fahrtkosten. Sofern die Höhe der Fahrtkosten nicht im voraus zwischen den Vertragsparteien vereinbart wurde, wird 1 € pro gefahrenem Kilometer berechnet. Sämtliche anfallende Kursgebühren sind zwei Wochen nach Rechnungsstellung fällig (Banküberweisung oder Paypal). Sollte die Buchung mehr als drei Monate vor Kursbeginn stattfinden, ist die Zahlung spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn fällig. Alle Preise sind Bruttopreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen, derzeitigen Umsatzsteuer. Der Kunde ist nicht berechtigt, wegen streitiger Gewährleistungsansprüche die vertraglich vereinbarte Gebühr zu reduzieren, zurückzuhalten oder mit nicht anerkannten oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen aufzurechnen.

Bei nicht vollständiger Inanspruchnahme von Einzelstunden, Kursterminen, Paketangeboten. und Monats-Abos besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

Kann die vertraglich vereinbarte Leistung aus Gründen, welche aus der Sphäre der Hundeschule stammen, nicht erbracht werden, werden die Stunden nachgeholt oder erstattet. Eine Rückerstattung bereits gebuchter oder bezahlter Trainingseinheiten ist nicht möglich, insbesondere dann nicht, wenn das Training oder der Kurs seitens des Kunden nicht angetreten oder vorzeitig abgebrochen wird (Dies gilt auch bei Erkrankung von Hund oder Halter – nachgewiesene Unterbrechungen wegen Läufigkeit sind hiervon ausgenommen).

Termine zu gebuchten Kursen oder Stunden können von Hundetraining Franken verschoben, abgesagt oder durch einen Stellvertreter abgehalten werden. Die Stunden finden bei jeder Witterung statt, außer Hundetraining Franken sagt die Kurse diesbezüglich ausdrücklich ab. Informationen hierzu erfolgen seitens Hundetraining Franken schnellstmöglich.

Übertragbarkeit

Die Teilnahme an Kursen und Training bezieht sich nur auf den umseitig genannten Hund und ist nicht auf einen anderen Hund übertragbar. Die Begleitperson des angemeldeten Hundes kann gewechselt werden.

Stornobedingungen

Vereinbarte Einzelstunden können nur in begründeten Einzelfällen und nach Absprache verschoben werden. Stunden, die weniger als 48 Stunden im Voraus abgesagt werden, müssen berechnet werden.
Gebuchte Kurse, Workshops und Seminare können bis 6 Wochen vor Kursbeginn kostenlos storniert werden. Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Kursbeginn werden 50% der Kursgebühr fällig, bei einer Stornierung weniger als 4 Wochen vor Kurs- beginn ist die Teilnahmegebühr auch bei Nichtteilnahme vollständig zu bezahlen. Die Stornogebühr ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn der Teilnehmer einen geringeren Schaden nachweist.

Monats-Abo

Das Monats-Abo berechtigt zur Teilnahme am jeweils gebuchten Kurs. Die Teilnahmegebühr ist jeweils bis spätestens zum 5. des aktuellen Monats fällig (Paypal oder Überweisung). An Feiertagen findet kein Unterricht statt. Bis zu 2 Stunden pro Halbjahr können aufgrund von Krankheit oder unvorhergesehenen Ereignissen ausfallen.

Wird das Abo nicht bis zum 5. des aktuellen Monats gekündigt, so verlängert es sich automatisch um einen weiteren Monat.

Teilnahmebedingungen

Angemeldet werden dürfen nur Hunde, welche ausreichend geimpft, behördlich gemeldet und entsprechend haftpflichtversichert sind. Auf Nachfrage von Hundetraining Franken sind die entsprechenden Nachweise unverzüglich vorzulegen. Der Kunde versichert, dass das gemeldete Tier nicht an ansteckenden Krankheiten oder Parasiten leidet. Sollte der Kunde feststellen, dass der gemeldete Hund an einer ansteckenden Krankheit oder Parasiten erkrankt ist, so ist Hundetraining Franken hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Die Kursgebühr kann in diesem Fall nicht erstattet werden. Der Kunde ist darüber hinaus verpflichtet, Hundetraining Franken bereits vor Ausbildungsbeginn über etwaige chronische Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten oder eine bestehende oder drohende Läufigkeit des Tieres zu informieren.

Hundetraining Franken haftet nicht für Körper- oder Sachschäden, die dem Kunden sowie dessen gemeldeten Tier unmittelbar oder mittelbar – gleich aus welchem Grunde – entstehen, es sei denn, diese beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Hundetraining Franken. Der Kunde trägt während der vertraglich vereinbarten Kurse und Dienstleistungen die alleinige Haftung für das Verhalten seines Tieres, dies gilt insbesondere auch dann, wenn der entsprechende Hund auf Anweisung von Hundetraining Franken ohne Leine geführt wird. Die Teilnahme an jeglichen Veranstaltungen, Kursen und Schulungen erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden sowie aller gegebenenfalls auf dem Übungsplatz oder im unmittelbaren Umkreis mitgebrachten oder befindlichen Personen. Bei Schäden Dritter stellt der Kunde Hundetraining Franken sowie deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen wegen Schadensansprüchen jeglicher Art, insbesondere aus Tierhalterhaftung, §834 BGB im Innenverhältnis frei.

Trainingstermine und Trainingsorte

Die Trainingstermine finden überwiegend auf dem Trainingsgelände von Hundetraining Franken statt. Sollte ein anderer Trainingsort erwünscht oder benötigt werden, wird dies gegenseitig abgesprochen. Die Kursstarttermine können auf der Homepage im Buchungsportal nachgelesen werden, Einzeltrainings werden individuell über das Sekretariat oder den Trainer vereinbart.

Datenschutz

Dem Teilnehmer ist bekannt und er willigt darin ein, dass die zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlichen persönlichen Daten von Hundetraining Franken auf Datenträgern und bei Cloud-Anbietern (Google / icloud / dropbox) gespeichert und zur ordnungsgemäßen Durchführung des Unterrichts verwendet werden. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung der DSGVO. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sonstiges

Hundetraining Franken erklärt ausdrücklich, dass für einen bestimmten Ausbildungserfolg keine Garantie übernommen wird. Die erbrachten Leistungen werden im Rahmen eines Dienstvertrages erbracht. Ein entsprechender Erfolg ist aus- drücklich nicht geschuldet. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäfts- bedingungen unwirksam oder undurchführbar sein, so soll die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Eine unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung am nächsten kommt. Gerichtsstand ist Schwabach.

Nach oben scrollen